Der Verwaltungsrat der BKK Werra-Meissner hat unserem Vorstand Entlastung für die vorgelegte Bilanz erteilt. Im Vorfeld hatte die beauftragte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ein uneingeschränktes Testat erteilt. Dadurch wurde bescheinigt, dass das umfangreiche Zahlenwerk im Einklang mit den Anforderungen des Rechnungswesens und den gesetzlichen Bestimmungen steht. Unser Vorstand Marco Althans betont, dass sich unsere BKK in einem sehr dynamischen und von hohem Wettbewerbsdruck geprägten Umfeld bewegt, was die Kalkulation deutlich erschwert.

2017 wurde ein Einnahme-Überschuss erzielt

Die Marktbedingungen und die Rechtslage ändern sich in der gesetzlichen Krankenversicherung konstant. Dies erschwert die Finanzplanung erheblich. Wir freuen uns, dass wir auch in 2017 diese Herausforderung erfolgreich gemeistert haben. Obwohl wir bei der Haushaltsplanung zunächst von einem Überschuss der Ausgaben in Höhe von 99.000 Euro ausgegangen sind, konnte letztlich ein Einnahme-Überschuss in Höhe von 524.427,32 Euro erwirtschaftet werden.

Unsere BKK verfügt über eine Gesamtvermögen von rund 6.502.000 Euro. Dabei entfallen 4.680.000 Euro auf die Betriebsmittel und die Rücklage.

Die Pflegekasse unserer BKK hat einen Einnahme-Überschuss in Höhe von 118.000 Euro erzielt und wurde gleichermaßen durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft kontrolliert. Auch hier wurde ein uneingeschränktes Testat erteilt.

Mitgliederzuwachs

Wir bieten unseren Versicherten einen ausgezeichneten Service und Versicherungsschutz. Dieser ist neben der Nähe, die uns mit unseren Kunden verbindet, sehr gefragt. Belegt wird dies durch unseren Mitgliederzuwachs um 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2016.

Ihr Ansprechpartner

Sie möchten weitere Informationen zu unserem Geschäftsergebnis erhalten?

Harald Klement

Telefon: 05651 7451-601
Telefax: 05651 7451-801
harald.klementbkk-wmde