Hinweise zum Datenschutz bei der BKK Werra-Meissner

Die BKK Werra-Meissner nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, welche Daten wir speichern und wie wir sie verwenden.

Die BKK Werra-Meissner unterliegt den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und den Bestimmungen über den Sozialdatenschutz in den Sozialgesetzbüchern SGB I und SGB X. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden.

Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität zu erfahren. Darunter fallen z.B. Informationen wie Ihr richtiger Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer.

Online Angebot der BKK Werra-Meissner
Sie können das Online-Angebot der BKK Werra-Meissner grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Wenn Sie ein Produkt bestellen, fragen wir Sie nach Ihrem Namen und nach anderen persönlichen Informationen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben. Nach Abwicklung Ihrer Bestellung werden Ihre personenbezogenen Daten sofort gelöscht.

Ihre Angaben speichern wir auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind.
In Verbindung mit Ihrem Zugriff werden auf unseren Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Es findet keine personenbezogene Verwertung statt. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze bleibt vorbehalten.

Weitergabe personenbezogener Informationen an Dritte
Wir verwenden Ihre personenbezogenen Informationen im Falle von Produktbestellungen nur innerhalb der BKK Werra-Meissner sowie der verbundenen Unternehmen. Wir geben sie nicht ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter. Sollten im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung Daten an Dienstleister weitergegeben werden, so sind diese an die oben genannten sowie andere gesetzliche Vorschriften gebunden. Externe Dienstleister verpflichten wir vertraglich die Bestimmung des Sozialdatenschutzes (SGB I und SGB X) einzuhalten. Soweit wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, werden wir Ihre Daten an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln.

Einsatz von Cookies
In einigen Bereichen unseres Angebots verwenden wir Cookies, um Benutzerfunktionen zu realisieren. Wir weisen Sie an den entsprechenden  Stellen darauf hin. Ein Cookie ist eine (sehr) kleine Textdatei mit Informationen, die dem Browser des Besuchers übermittelt wird. Sie enthält den Namen der Webseite, die den Cookie verschickt hat und kann auch nur von dieser wieder gelesen werden. Wenn Sie in Ihrem Browser die Verwendung von Cookies zulassen, stellt dies keine Gefahr für Ihren Rechner dar. Cookies können keine Viren enthalten und keine Informationen aus Ihrem PC ausspionieren. Der von uns gesetzte Cookie beinhaltet keine persönlichen Daten, sondern lediglich eine zufällige Identifikationsnummer.
Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten  Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Datensicherheit
Alle Systeme, in denen Ihre personenbezogenen Daten gespeichert sind, sind kennwortgeschützt und nur einem bestimmten Personenkreis zugänglich. Diesem ist durch strenge Sicherheitsauflagen die Weitergabe der Daten an Dritte untersagt.

Kinder
Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

Links zu anderen Websites
Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)
Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir”) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook “Like-Button” anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php
Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.
Quellenangaben: Facebook Datenschutzerklärung

Einsatz von Google Analytics 
Google Analytics ist ein kostenloser Dienst, welcher der Analyse von Zugriffen auf Webseiten dient. Datenschutzrechtlich betrachtet ist dieses Tool von Google problematisch und umstritten. Praktisch könnte Google mit Google Analytics ein umfassendes Nutzerprofil von Webseiten-Besuchern anlegen. Wird ein anmeldungspflichtiger Google-Dienst von den Besuchern verwendet, so könnte dieses Nutzerprofil auch bestimmten Personen zugeordnet werden.
Mittlerweile hat Google auf diese Kritik reagiert und bietet den Webseiten-Betreibern nun die Möglichkeit, den Google Analytics Code um die Funktion _anonymizeIp() zu erweitern. Mit Anbringung dieses Zusatz-Codes werden vor jeder weiteren Verarbeitung der anfragenden IP-Adresse die letzten 8 Bit gelöscht. Damit ist eine Identifizierung des Webseiten-Besucher ausgeschlossen. Eine grobe (datenschutzrechtlich zulässige) Lokalisierung bleibt weiterhin möglich. Mit diesem Code-Zusatz wurde eine zentrale Forderung der Datenschutz-Aufsichtsbehörden erfüllt, wenngleich die Frage nach der datenschutzrechtlich zulässigen Widerspruchsmöglichkeit erhalten bleibt.

Die BKK Werra-Meissner setzt Google Analytics ein, da dieses Tool eine sehr gute Möglichkeit bietet Erkenntnisse über die Zugriffe auf unsere Website und das allgemeine Nutzerverhalten zu gewinnen. Diese Analyse ist notwendig, um unser Internetangebot ständig nach den Bedürfnissen der Besucher zu verbessern und zu optimieren. Dank der leistungsstarken und nutzerfreundlichen Funktionen von Google Analytics können die Zugriffsdaten auf einfache Weise analysiert und anzeigt werden.

Sollten Sie als Besucher unserer Website trotz der eingesetzten Anonymisierung der IP Adressen Bedenken gegen den Einsatz von Google Analytics haben, bestehen für Sie mehrere Möglichkeiten, wie Sie die Erfassung von Daten durch Google Analytics verhindern können.
Möglich ist dies beispielsweise durch das Blockieren von JavaScript (zum Beispiel durch die Firefox-Erweiterung NoScript, Ghostery oder durch Werbeblocker). Auch möglich ist, den Zugriff auf die Google-Analytics-Domain google-analytics.com insgesamt zu sperren (zum Beispiel durch Werbeblocker oder durch die Verwendung der Hosts-Dateien).
Im Mai 2010 veröffentlichte Google außerdem eine Betaversion des Google Analytics Opt-out Browser Add-ons für Internet Explorer (7 und 8), Google Chrome (4.x und höher) und Mozilla Firefox (3.5 und höher). Das Add-on deaktiviert nach Angaben von Google jede Datenübertragung über das Google Analytics Javascript.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: tools.google.com/dlpage/gaoptout

 

Sicherheitshinweise

Wenn Sie innerhalb des BKK Werra-Meissner Angebotes Seiten und Dateien abrufen und dabei aufgefordert werden, persönliche Daten einzugeben, so erfolgt die Datenübertragung über das Internet unter Verwendung von SSL-Verschlüsselung. Das SSL-Protokoll gewährleistet, dass Daten während der Übertragung nicht gelesen oder manipuliert werden können und stellt die Identität einer Internetseite sicher.
Das können Sie tun:

Woran erkennen Sie, dass Ihre Internetverbindung sicher ist?

Eine sichere Internetverbindung können Sie u.a. an der Adresse (URL) erkennen. Beginnt sie mit https, so ist dies ein Zeichen für eine sichere Verbindung . Ein weiterer Hinweis ist das geschlossene Schloss in der Anzeige Ihres Browsers. Sie können Ihren Browser aber auch so einstellen, dass er Ihnen anzeigt, wenn Sie einen gesicherten Bereich betreten:
Internet Explorer: Extras --> Internetoptionen --> Erweitert --> Sicherheit: "Beim Wechsel zwischen sicherem und nicht sicherem Modus warnen" aktivieren

Wie können Sie prüfen, ob Sie tatsächlich mit Ihrer BKK Werra-Meissner kommunizieren?

Wenn eine sichere Internetverbindung hergestellt wird, bestätigt ein so genanntes Zertifikat die Echtheit des Kommunikationspartners. Das Zertifikat, mit dem sich der Server identifiziert, wird von einem vertrauenswürdigen Drittanbieter, z.B. VeriSign, erstellt. Mit Hilfe des Schloss-Symbols in der Status- oder Adressleiste können Sie die Zertifikate überprüfen. In beiden Fällen ist es wichtig darauf zu achten, dass die Zertifikate gültig sind und auf die URL www.bkk-wm.de sowie die BKK Werra-Meissner ausgestellt sind.
Internet Explorer: Das Schloss-Symbol erscheint bei einer sicheren Verbindung in der Statusbzw. Adressleiste. Durch Doppelklick auf dieses Symbol öffnet sich das Dialogfenster mit Eigenschaften und Inhalten des Zertifikates. Unter "Allgemein" ist aufgeführt, für wen (www.bkk-wm.de), von wem das Zertifikat ausgestellt ist und bis wann es gültig ist. Weitergehende Informationen erhält man unter "Details": Das Datum im Feld "Gültig bis" muss in der Zukunft liegen und Antragsteller muss die BKK Werra-Meissner sein.
Firefox: Das Schloss-Symbol in der Statusleiste unten rechts erscheint bei einer sicheren Verbindung geschlossen. Mit Klick auf das Schloss-Symbol öffnet sich das Dialogfenster mit den Sicherheitsinformationen. Über die Schaltfläche "Anzeigen" können Sie sich das Verfallsdatum ("Validität" - "Läuft ab am...") anzeigen lassen und sehen, ob das Zertifikat für die BKK Werra-Meissner ("Herausgegeben für...") ausgestellt ist.

Allgemeine Nutzungsbedingungen für die Website der

BKK Werra-Meissner

Die Benutzung dieser Website unterliegt folgenden allgemeinen Nutzungsbedingungen. Lesen Sie diese bitte aufmerksam durch, bevor Sie die Website nutzen. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden.


Hinweise:

  • Die BKK Werra-Meissner kann die vorliegenden Nutzungsbedingungen jederzeit aktualisieren oder ändern. Sie sind in ihrer jeweiligen Fassung bindend.
  • Soweit für besondere Angebote dieser Website speziellere besondere Regelungen gelten, gehen diese den Regelungen der vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen vor.
  • Soweit Sie im Rahmen der Nutzung dieser Website personenbezogene Daten übermitteln oder zur Verfügung stellen, erklären Sie Ihr Einverständnis, dass solche Inhalte gemäß den Regeln der BKK Werra-Meissner-Online-Datenschutz-Prinzipien behandelt werden. Dazu lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung.


Akzeptieren Sie diese allgemeinen Nutzungsbedingungen oder spezielle Nutzungsbedingungen für besondere Angebote nicht, bitten wir Sie, diese Website zu verlassen.

 

Urheberrechtsschutz

Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Das Herunterladen sowie die – auch nur vorübergehende – Speicherung einzelner Inhalte/Abbildungen auf einem Computer, Bildschirm oder sonstigem Medium ist nicht zulässig, es sei denn, dies ist ausdrücklich als gestattet gekennzeichnet. Die Inhalte dürfen nicht verändert und nicht ohne schriftliche Genehmigung der jeweiligen Rechteinhaber in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen genutzt werden. Gleiches gilt für die Reproduktion, dauerhafte Speicherung und das Versenden von Inhalten der BKK Werra-Meissner Website. Hierzu bedarf es außerdem der Zustimmung der BKK Werra-Meissner. Die Nichtbeachtung dieser Regelungen verpflichtet zur sofortigen Vernichtung aller ausgedruckten und/oder herunter geladenen Inhalte. Die Geltendmachung weiterer Ansprüche, insbesondere von Schadensersatzansprüchen, behält sich die BKK Werra-Meissner ausdrücklich vor.
Auf der Webseite werden Marken und geschäftliche Bezeichnungen verwendet. Für sie gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen, auch wenn keine besondere Kennzeichnung vorhanden ist.

 

 

Verantwortlichkeit für Inhalte und Informationen

Die BKK Werra-Meissner ist als Diensteanbieter nach § 7 Abs. 1 TMG für die eigenen Inhalte und Informationen, die sie zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Von diesen Inhalten sind Verknüpfungen (Links) auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Für diese fremden Inhalte ist allein der jeweilige Anbieter verantwortlich, der die Inhalte bereithält, es sei denn, die BKK Werra-Meissner hat von dem jeweiligen Inhalt (d.h. auch von der Rechtswidrigkeit beziehungsweise Strafbarkeit) positive Kenntnis und es ist ihr technisch möglich und zumutbar, deren Nutzung zu verhindern.

Bei Links handelt es sich stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Die BKK Werra-Meissner hat die fremden Inhalte vor der erstmaligen Verknüpfung auf Verstöße gegen zivilrechtliche, oder strafrechtliche Normen überprüft, kann diese aber nicht ständig auf Änderungen überprüfen. Erst wenn die BKK Werra-Meissner feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, auf das ein weiterführender Link verweist, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird der Verweis auf dieses Angebot unverzüglich aufgehoben, soweit dies der BKK Werra-Meissner technisch möglich und zumutbar ist.
Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der BKK Werra-Meissner-Website von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

 

Haftungs-/Gewährleistungsausschluss

Die bereitgestellten Informationen sind mit großer Sorgfalt erstellt worden. Die BKK Werra-Meissner ist bemüht, dafür Sorge zu tragen, dass die Inhalte auf diesen Webseiten aktuell, vollständig und richtig sind. Alle Inhalte werden bei ihrer Einstellung in diese Webseiten und danach in unregelmäßigen Abständen sorgfältig geprüft. Da Informationen jedoch raschen Änderungen unterliegen können, sind die Inhalte nicht notwendigerweise immer aktuell, richtig und vollständig.

Die BKK Werra-Meissner haftet nicht für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der auf dieser Website verfügbaren oder über diese Website zugänglichen Informationen und übernimmt hierfür keine Gewähr. Das gilt auch für deren Geeignetheit für bestimmte Verwendungszwecke oder Freiheit von Rechten Dritter und die Nichtverletzung geistigen Eigentums.

Für die Inhalte auf Seiten fremder Anbieter übernimmt die BKK Werra-Meissner keine Haftung.

Sonstige Bestimmungen

Durch das Vorhalten von Inhalten auf diesen Webseiten bzw. durch deren Aufruf geht die BKK Werra-Meissner mit dem Nutzer, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, keinerlei vertragliche Beziehung ein. Diese Webseiten stellen keinen Ersatz für Beratung in Beitrags-, Leistungs- oder sonstigen Angelegenheiten der Sozialversicherung dar.
Im Zweifelsfall lassen Sie sich in einer der BKK Werra-Meissner-Geschäftsstellen beraten. Für die Nutzung dieser Website und die allgemeinen Nutzungsbedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen allgemeinen Nutzungsbedingungen ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz der BKK Werra-Meissner in Eschwege.
Die BKK Werra-Meissner trägt keine Verantwortung für die Eignung und Zulässigkeit der Nutzung oder des Zugriffs auf die Inhalte dieser Website außerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Zugriffe von außerhalb der BRD erfolgen auf eigene Veranlassung und Gefahr. Für die Einhaltung des jeweils geltenden Rechts außerhalb der BRD ist der Nutzer selbst verantwortlich.


Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet.
Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Eschwege, 19.06.2012

Gemäß §81 Abs. 4 SGB X

Öffentliches Verfahrensverzeichnis und Dateiübersicht gem. §286 SGB V

Das Verfahrensverzeichnis (häufig auch „Jedermannverzeichnis“ genannt) dient der Transparenz von unternehmensinternen Datenverarbeitungsprozessen gegenüber Dritten. Der Anspruch des Dritten auf Informationen aus dem Verfahrensverzeichnis besteht dabei neben dem Auskunftsanspruch des Betroffenen nach § 34 BDSG.

Das Zehnte Buch Sozialgesetzbuch (SGB) § 81 Abs. 4 schreibt in Verbindung mit § 4g bzw. § 4e des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) vor, dass der betriebliche Datenschutzbeauftragte jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben verfügbar zu machen hat. Zudem dient diese als Datenübersicht gem. §286 SGB V.

 

1. Name der verantwortlichen Stelle

BKK Werra-Meissner

 

2. Vorstände

Marco Althans (Vorstand)

Harald Klement (Stellvertretender Vorstand)

 

Datenschutzbeauftragter:

Frank Ludolf (DSB)

 

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

BKK Werra-Meissner
Straßburger Str. 5
37269 Eschwege

 

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Die BKK Werra-Meissner Kranken- und Pflegeversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu verbessern (siehe auch Satzung).

Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, muss die Kasse Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Für die Krankenversicherung ergibt sich die gesetzliche Grundlage aus § 284 SGB V, sowie § 10 Aufwendungsausgleichgesetz (AAG), für die Pflegeversicherung bei der Krankenkasse aus § 94 SGB XI.

 

Folgende Zwecke sind dort genannt:

1.  Feststellung des Versicherungsverhältnisses
2.  Ausstellung der Krankenversichertenkarte
3.  Durchführung von Beitragsangelegenheiten
4.  Prüfung und Gewährung von Leistungen
5.  Bestimmung des Zuzahlungsstatus, Ermittlung der Belastungsgrenze
6.  Beitragsrückzahlung
7.  Durchführung der Kostenerstattung
8.  Unterstützung der Versicherten bei Behandlungsfehlern
9.  Beteiligung des Medizinischen Dienstes
10. Abrechnung mit den Leistungserbringern
11. Wirtschaftlichkeits- und Qualitätsprüfung bei Leistungserbringern
12. Abrechnung mit anderen Leistungsträgern
13. Durchführung von Erstattungs- und Ersatzansprüchen gegenüber Dritten
14. Vorbereitung, Vereinbarung und Durchführung von morbiditätsorientierten
Vergütungsstrukturen
15. Vorbereitung, Durchführung und Qualitätssicherung von Modellvorhaben und integrierten
Versorgungsformen
16. Durchführung des Risikostrukturausgleichs und des Risikopools
17. Vorbereitung und Durchführung von strukturierten Behandlungsprogrammen (Disease
Management Programme – DMP)
18. Abschluss und Durchführung von Pflegesatzvereinbarungen, Vergütungsvereinbarungen
sowie Leistungs- und Qualitäts-vereinbarungen
19. Beratung über Maßnahmen der Prävention und Rehabilitation
20. Koordinierung pflegerischer Hilfen
21. statistische Zwecke
22. Gewinnung von Mitgliedern (§ 284 Abs. 4 SGB V)
23. Durchführung des AAG
24. Aufgaben als Einzugsstelle der Sozialversicherungsbeiträge
25. Übernahme der Behandlungskosten für nicht Versicherungspflichtige (§ 264 SGB V)
26. Durchführung des Versorgungsmanagements

 

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

Arten der gespeicherten Sozialdaten

Sozialdaten der Mitglieder und Versicherten

1. Daten zur Person:
Ordnungsmerkmale (z.B. Krankenversichertennummer); Name, Vorname; Anschrift; Geburtsdatum; Telefonnummer; E-Mail-Adresse; Geburtsort; Kennzeichen zu Familienangehörigen; Bankverbindung; Geschlecht; Staatsangehörigkeit; Mitgliedschaft in Organen der Kasse; Rentenversicherungsnummer;Steueridentifi-
kationsnummer

2. Daten zur Mitgliedschaft:
Vorversicherungszeiten; Beginn und Ende; Betreuende Stellen; Kenzeichen zur Leistungsgewährung (z.B. Kostenerstattung, Teilnahme an besonderen Versorgungsformen), Kennzeichen zur Zusatzversicherung

3. Daten zum Versicherungsverhältnis:
Art der Versicherung; Beginn und Ende; Meldegründe; Angaben zur Tätigkeit; Beitragsgruppe/-klasse; Arbeitsentgelte/Einkommen/Versorgungsbezüge; Daten zur Beitrags-/ Versicherungsfreiheit; Daten zu Rentenantragstellung /  Rentenbezug; Arbeitgeber / Zahlstelle

4. Beitragsdaten:
Beitrags-Soll; Beitrags-Ist; Zahlungspflichtiger; Daten für den Beitragseinzug; Daten zum Mahnverfahren

5. Leistungsdaten:
Art der Leistung; Diagnose; Leistungsverordner; Leistungserbringer; Zeitraum/Leistungsbezug; Kosten; Daten über Ruhen, Unterbrechung, Versagen, Wegfall von Leistungen; Daten über andere Leistungsträger; Daten über Auftragsleistungen; Daten über Ersatzansprüche; Daten über Versorgungsansprüche; Eigenanteile/Zuzahlungen; Daten zu strukturierten Behandlungsprogrammen, integrierter Versorgung, Modellprojekten, Bonusprogrammen, Wahltarifen

6. Daten zur Pflegeperson:
Stammdaten; Beginn und Ende der Pflegetätigkeit; Meldegründe, Zeiträume; Angaben zur Prüfung der Rentenversicherungspflicht; Angaben zu Beitragseinzug und -abführung an den Rentenversicherungsträger; Angaben zur Qualifikation; Daten für statistische Meldungen nach § 109 SGB XI

7. Daten zum gesetzlichen Vertreter:
Name; Vorname; Anschrift; Telefonnummer; E-Mail-Adresse

Sozialdaten der Arbeitgeber/Zahlstellen

Ordnungsmerkmale (z.B. Arbeitgebernummer, Betriebsnummer); Name; Vorname; Anschrift; Telefonnummer; E-Mail-Adresse; Bankverbindung; Beitrags-Soll; Beitrags-Ist; Zahlungspflichtiger; Daten für den Beitragseinzug; Daten zum Mahnverfahren; Betreuende Stellen; Daten für Betriebsprüfungen; Daten zu Abrechnungsarten; Daten zur Durchführung des AAG

Sozialdaten der Vertragspartner, Lieferanten

Ordnungsmerkmale (z.B. Lieferantennummer, Institutionskennzeichen); Name; Vorname; Anschrift; Telefonnummer; E-Mail-Adresse; Bankverbindung; Daten über den Abrechnungsverkehr

Leistungspartner

1. Ordnungskennzeichen (z.B. Arztnummer, Institutionskennzeichen)
2. Name
3. Anschrift
4. Telefonnummer
5. Daten zur fachlichen Qualifikation (z.B. Facharztgruppe)

Sozialdaten der Bezieher von Publikationen

Ordnungsmerkmale (z. B. Art, Umfang der Publikationen und lfd. Nr.); Name, Vorname; Anschrift

Sozialdaten der Interessenten

1. Ordnungsmerkmale
2. Name, Vorname
3. Anschrift
4. Telefonnummer
5. E-Mail-Adresse

 

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Datenübermittlung erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des SGB oder anderer Rechtsvorschriften an:

Träger der Renten- und Unfallversicherung,
Träger der Kranken- und Pflegeversicherung,
Bundesagentur für Arbeit,
im Rahmen des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute,
Arbeitgeber und Zahlstellen,
Versorgungsverwaltung,
Leistungserbringer,
Wehrbereichsverwaltung,
Übermittlung in Einzelfällen nach §§ 67d ff. SGB X.
Finanzverwaltung

 

7. Regelfristen für die Datenlöschung

Die Löschung der Sozialdaten findet nach den gesetzlichen Vorschriften der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über das Rechnungswesen in der Sozialversicherung (SRVwV) und den anderen Vorschriften des SGB (z.B. den §§ 84 SGB X, 304 SGB V, 107 SGB XI) statt.
Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke entfallen.

 

8. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Es findet keine Übermittlung statt

Datenschutzerklärung

Auf den Seiten der BKK Werra-Meissner unter www.bkk-werra-meissner.de werden derzeit keine personenbezogenen Daten erhoben.
Sofern dennoch Daten erfasst werden geschieht dies ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts. Im Folgenden unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung von Daten.

Datenübermittlung und -protokollierung zu systeminternen und statistischen Zwecken

Ihr Browser übermittelt beim Zugriff auf die Website www.bkk-werra-meissner.de automatisch Daten an unseren Webserver. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und im Anschluss gelöscht.
Unter anderem werden dabei Datum und Uhrzeit des Zugriffs, der Name der abgerufenen Datei, die Menge der gesendeten Daten, die Webadresse der verweisenden Webseite, die Bezeichnung und Versionsnummer Ihres Browsers und Ihres Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse erfasst.

Allgemeiner Hinweis zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

Ein Diensteanbieter darf gemäß § 12 Abs. 1 TMG personenbezogene Daten nur erheben und verwenden, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder der Nutzer seine Einwilligung erklärt hat.
Die Einwilligung durch den Nutzer kann auch elektronisch erklärt werden. Voraussetzung ist, dass

  •  der Nutzer seine Einwilligung bewusst und eindeutig erklärt hat,
  •  die Einwilligung protokolliert wird,
  •  der Nutzer den Inhalt der Einwilligung jederzeit abrufen kann und
  •  der Nutzer die Einwilligung jederzeit widerrufen kann.

Aufgaben des Datenschutzbeauftragten

Nach den Vorgaben des Gesetzgebers muss der Datenschutzbeauftragte auf die Einhaltung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und anderer Vorschriften über den Datenschutz hinwirken. Die Details finden Sie im § 4g des Bundesdatenschutzgesetzes.
Aus Sicht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit lassen sich aus den genannten gesetzlichen Vorgaben im Wesentlichen folgende Schwerpunktfunktionen des Datenschutzbeauftragten ableiten:
Seine Aufgaben liegen demnach in der Beratung (insbesondere der Unternehmensleitung) zu allen Aspekten des Datenschutzes, in der datenschutzrechtlichen Schulung des Personals, der Kontrolle der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften, der Unterstützung von Betroffenen (seien es Mitarbeiter, seien es Kunden oder Geschäftspartner).
Die Wahrnehmung ihrer Datenschutzrechte und der Schaffung von Transparenz in der Datenverarbeitung durch das "Verfügbarmachen" des von ihm geführten Verfahrensverzeichnisses – also einer Übersicht über die jeweiligen Verfahren automatisierter Verarbeitungen, in denen personenbezogene Daten gespeichert werden.

Datenschutzbeauftragter

Frank Ludolf

Per Post
BKK Werra-Meissner
Datenschutzbeauftragter
Straßburger Str. 5
37269 Eschwege

Per Telefon
05651 – 74 51 - 707

Per Fax
05651 – 74 51 – 907

Per Email
Datenschutz@BKK-wm.de

Warum überhaupt eine Datenschutzerklärung?
Nach § 13 Abs. 1 Telemediengesetz (TMG) hat der Anbieter eines Teledienstes seine Nutzer zu Beginn des Nutzungsvorgangs über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten in allgemein verständlicher Form zu unterrichten. Der Inhalt der Unterrichtung muss dabei für den Nutzer jederzeit abrufbar sein. Ein Diensteanbieter im Sinne der genannten Vorschrift ist praktisch jeder Betreiber einer Internetseite. Zu der Unterrichtung ist jeder Diensteanbieter verpflichtet, der personenbezogene Daten erhebt oder verwendet. Was im einzelnen unter dem Begriff „personenbezogene Daten“ zu verstehen ist, ist nicht unumstritten. In jedem Fall dazu gehören Daten wie z.B. Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer usw. Wer auf seiner Webseite also solche Daten erhebt - etwa im Rahmen eines Registrierungsvorgangs oder beim Ausfüllen eines Kontaktformulars - hat die Pflicht zur Unterrichtung des Nutzers nach § 13 Abs. 1 TMG. Es wird aber auch die Auffassung vertreten, dass sogar die IP-Adresse eines Internetnutzers unter den Begriff der personenbezogenen Daten fällt. Bei dieser Interpretation wäre grundsätzlich jeder Webseitenbetreiber zur Unterrichtung nach § 13 Abs. 1 TMG verpflichtet, der mittels Logfiles die IP-Adressen seiner Besucher erfasst.

Kontakt
Für Fragen, Anregungen oder Kommentare zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragten Frank Ludolf, der Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite steht.

  • Frank Ludolf

    Geschäftsstelle Witzenhausen DMP, Datenschutz
    Telefon:05651 7451-707
    Fax:05651 7451-907
    E-Mail: